In dieser Rubrik finden Sie Informationen zu den Themen vorbeugender Brandschutz, Brandschutzerziehung und Hilfe bei Notfällen sowie Ratschläge zum Verhalten nach einem Brand in Ihrer Wohnung.

Außerdem liefern wir Ihnen Hintergrundinfos und Einblicke in unsere Arbeit, die für Sie als Bürger interessant sind.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie weiterführende Informationen zu einem Thema?

Kein Problem, schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht.

Ob bei Feuer, Unfall oder anderer Notlage:

Deutschlands Feuerwehr-Notruf 112

ist in Europa der einheitliche und direkte Draht zu schneller Hilfe.

Die Telefonnummer 112 ist mittlerweile in 34 europäischen Staaten die einheitliche Nummer in Notfällen. Auch in allen Handynetzen verbindet 112 mit der zuständigen Notrufzentrale.

Da Rauch schneller ist als Feuer und bereits das Einatmen einer Lungenfüllung mit Brandrauch tödlich sein kann, ist ein Rauchmelder der beste Lebensretter in Ihrer Wohnung. Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und gibt Ihnen den nötigen Vorsprung, sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren.

 Begegnet man im Straßenverkehr einem Fahrzeug mit Blaulicht und Martinshorn, dann ist ein Notfall nicht weit. Wer diese Sondersignale einsetzen darf und wie sich andere Verkehrsteilnehmer verhalten sollten, ist im Paragraph 38 StVO geregelt. Das so genannte Wegerecht wird von Feuerwehr, Polizei sowie Rettungs- und Hilfsdiensten in